Skip to main content

Aktenvernichter – Ratgeber der besten Papierschredder

Aktenvernichter werden im privaten Bereich oder Zuhause eingesetzt, um vertrauliche Akten zu vernichten. Sensible Informationen wie Verträge, die Buchhaltung oder geheime Abrechnungen lassen sich mit einem Papierschredder in Sekunden vernichten. Der Aktenvernichter (auch Aktenschredder, Reißwolf) schreddert das Dokument dabei in kleine Elemente, die unmöglich wieder hergestellt werden können. Aber selbst optische Datenträger, wie CD´s oder DVD´s kann ein Aktenschredder unbrauchbar machen. Genauso werden Kreditkarten oder Kundenkarten im Nu zerstört.

Doch wo liegen die Unterschiede der einzelnen Modelle und was ist wichtig beim Kauf eines Aktenvernichters? Es gibt unzählig, verschiedene Aktenvernichter auf dem Markt, die alle verschiedene Funktionen aufweisen. Je nach Platz und Einsatzart gibt es kleine kompakte Aktenvernichter, die sogar in kleinen Haushalten aufgestellt werden können. Doch welcher ist nun der Richtige?

Wir vom Bester-Aktenvernichter Ratgeber haben uns die Mühe gemacht, die einzelnen Ausführungen näher zu erklären. In den folgenden Abschnitten finden Sie wichtige Informationen, sowie Vergleiche um eine bessere Kaufentscheidung treffen zu können. Denn ein guter Aktenvernichter sollte die eigenen Anforderungen erfüllen, bestenfalls sogar übertreffen.

Aktenvernichter gibt es heutzutage in Hülle und Fülle. Bei dem Überangebot fällt es gar nicht leicht den Überblick zu bewahren. In dieser Kurzübersicht haben wir einige beliebte Modelle aufgeführt. Mit nur einem Klick auf ein Produkt geht es weiter zum passenden Aktenvernichter!

Foto
Geha Aktenvernichter Home & Office S7CD
Hama Aktenvernichter bis zu 7 Blatt (Kreuzschnitt,...
Genie 580 XCD Aktenvernichter, bis zu 10 Blatt,...
Fellowes Microshred 62Mc Aktenvernichter (10 Blatt...
Fellowes Powershred 99Ci Partikelschnitt...
Hersteller
Geha
Hama
Genie
Fellowes
Fellowes
Bewertungen bei
Schneidewerk
Streifenschnitt
Partikelschnitt
Partikelschnitt
Partikelschnitt
Partikelschnitt
1
3
4
4
4
Auffangbehälter Größe
13 Liter
14 Liter
21 Liter
19 Liter
34 Liter
max. Anzahl Blätter
7
7
10
10
18
Schneidet
Papier, CD´s und Kreditkarten
Papier, Plastikkarten
Papier, CD/DVD/Kreditkarten
Papier, Heftklammern, Büroklammern, Kreditkarten
Papier, Heftklammern, Büroklammern, Kreditkarten, CDs
Maße
29,7 x 18,3 x 33,9 cm
30,8 x 16,5 x 36,2 cm
35 x 21,5 x 45 cm
26,5 x 34,8 x 47,6 cm
29 x 45 x 59,5 cm
Gewicht
2,3 kg
2 kg
3,45 kg
9,3 kg
16,5 kg
Besonderheiten
Automatische Start-/Stopp-Funktion, Rücklauf
Automatische Start-/Stoppfunktion, Überhitzungsschutz
automatische Start-/Stopp Funktion, Rückwärtslauf, Überhitzungsschutz,
Sicherheitsstopp-Schalter
Anti-Stau System, Leise im Betrieb, Energiesparmodus, Anwendersicherheit
Preis
29,99 EUR
39,99 EUR
ab 48,90 EUR
154,90 EUR
ab 386,67 EUR
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
Geha Aktenvernichter Home & Office S7CD
Hersteller
Geha
Bewertungen bei
Anzahl der Bewertungen
Schneidewerk
Streifenschnitt
Sicherheitsstufe
1
Auffangbehälter Größe
13 Liter
max. Anzahl Blätter
7
Schneidet
Papier, CD´s und Kreditkarten
Maße
29,7 x 18,3 x 33,9 cm
Gewicht
2,3 kg
Besonderheiten
Automatische Start-/Stopp-Funktion, Rücklauf
Preis
29,99 EUR
zum Angebot
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
Hama Aktenvernichter bis zu 7 Blatt (Kreuzschnitt,...
Hersteller
Hama
Bewertungen bei
Anzahl der Bewertungen
Schneidewerk
Partikelschnitt
Sicherheitsstufe
3
Auffangbehälter Größe
14 Liter
max. Anzahl Blätter
7
Schneidet
Papier, Plastikkarten
Maße
30,8 x 16,5 x 36,2 cm
Gewicht
2 kg
Besonderheiten
Automatische Start-/Stoppfunktion, Überhitzungsschutz
Preis
39,99 EUR
zum Angebot
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
Genie 580 XCD Aktenvernichter, bis zu 10 Blatt,...
Modell
Hersteller
Genie
Bewertungen bei
Anzahl der Bewertungen
Schneidewerk
Partikelschnitt
Sicherheitsstufe
4
Auffangbehälter Größe
21 Liter
max. Anzahl Blätter
10
Schneidet
Papier, CD/DVD/Kreditkarten
Maße
35 x 21,5 x 45 cm
Gewicht
3,45 kg
Besonderheiten
automatische Start-/Stopp Funktion, Rückwärtslauf, Überhitzungsschutz,
Preis
ab 48,90 EUR
zum Angebot
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
Fellowes Microshred 62Mc Aktenvernichter (10 Blatt...
Hersteller
Fellowes
Bewertungen bei
Anzahl der Bewertungen
Schneidewerk
Partikelschnitt
Sicherheitsstufe
4
Auffangbehälter Größe
19 Liter
max. Anzahl Blätter
10
Schneidet
Papier, Heftklammern, Büroklammern, Kreditkarten
Maße
26,5 x 34,8 x 47,6 cm
Gewicht
9,3 kg
Besonderheiten
Sicherheitsstopp-Schalter
Preis
154,90 EUR
zum Angebot
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
Fellowes Powershred 99Ci Partikelschnitt...
Hersteller
Fellowes
Bewertungen bei
Anzahl der Bewertungen
Schneidewerk
Partikelschnitt
Sicherheitsstufe
4
Auffangbehälter Größe
34 Liter
max. Anzahl Blätter
18
Schneidet
Papier, Heftklammern, Büroklammern, Kreditkarten, CDs
Maße
29 x 45 x 59,5 cm
Gewicht
16,5 kg
Besonderheiten
Anti-Stau System, Leise im Betrieb, Energiesparmodus, Anwendersicherheit
Preis
ab 386,67 EUR
zum Angebot
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
aktenvernichter

Aktenvernichter – Das Wichtigste in Kürze

 
Aktenvernichter sind elektrische Geräte, die zum Vernichten von wichtigen Dokumenten entwickelt worden sind. Je nach Anforderung werden Papierschredder in Sicherheitsstufen 1 – 7 klassifiziert.
 
Neben Papier können Aktenvernichter ebenso Schriftstücke mit Büroklammern, Kreditkarten, CD´s oder Disketten schreddern. Größere Ausführungen vernichten dabei sogar Dokumente bis zu Papiergröße DIN A2.
 
Aktenvernichter verfügen über verschiedene Sicherheitsstufen und werden in bestimmten Normen eingeteilt. Ein versehentliches Einführen der Finger ist dabei ausgeschlossen. Die Schneideeinheit ist sehr tief verbaut und schaltet bei Nichtgebrauch über einen Sensor automatisch ab.

Was ist ein Aktenvernichter und was macht man damit?Geschäftsmann Einführen Dokument in Aktenvernichter

Ein Aktenvernichter (auch Reißwolf) ist ein Gerät welches meist bei selbständigen Unternehmern oder Firmen eingesetzt wird. Aber auch bei immer mehr Privatleuten findet ein Papierschredder anklang. Es gibt den passenden Aktenvernichter für jeden Einsatzbereich.

Mit Hilfe des Aktenvernichters werden sensible Daten, wie Verträge, Bilanzen oder persönliche Dokumente unkenntlich gemacht. Je höher dabei die Sicherheitsstufe, umso stärker werden die eingegebenen Akten zerkleinert. Unterschiede gibt es vor allem bei der Schneidetechnik.

Während günstige Aktenvernichter die Schriftstücke in dünne Streifen schneiden, arbeiten bessere Papierschredder mit dem Partikelschnitt. Beim Partikelschnitt werden die Streifen im Gegensatz zum Streifenschnitt zusätzlich quer zerteilt. Dieses spezielle Schneidewerk macht ein Wiederherstellen von Dokumenten fast unmöglich.

Aktenvernichter und die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Besonders seitdem die neue DSGVO europaweit im Mai 2018 in Kraft getreten ist, sind Aktenvernichter besonders relevant. Zur Einhaltung der Datenschutzgrundverordnung müssen gewissen technische und organisatorische Maßnahmen eingehalten werden. Der Fokus liegt dabei auf den personenbezogen Daten die von Firmen verarbeitet werden. Dabei teilt man die Dokumente in drei verschiedene Schutzklassen ein.

Wann wurde der erste Aktenvernichter hergestellt?

Um die Geschichte des Aktenvernichters zu erklären, muss man bis ins Jahr 1909 zurück. Der New Yorker Abbot Agustus Low war es, der im August 1909 ein “Behältnis für Papier” patentierte. Leider waren damals die ersten Versuche, Aktenvernichter als solche zu verkaufen, weniger erfolgreich. Später in den 50er Jahren schaffte es der Deutsche Adolf Ehinger, einen weiteren Aktenvernichter herzustellen. Als Vorlage nahm Adolf Ehinger eine Nudelmaschine, die ähnlich aufgebaut war.

Sein Ziel, sensible Schriftstücke aus der Nazizeit zu vernichten erreichte er. Einige Jahre später produzierte man in Adolf Ehingers Firma bereits die ersten Aktenvernichter in der EBA Maschinenfabrik. Viele öffentliche Einrichtungen und Institutionen waren begeistert über die Möglichkeit, Akten unbrauchbar zu machen.

Natürlich wurden die Aktenvernichter daraufhin stets weiter verbessert. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts verfügen alle Aktenschredder über einen elektrischen Antrieb. Nach und nach entwickelten sich Sicherheitsstandards und Normen die den hohen Anforderungen der Firmen gerecht werden mussten. 

Wie funktioniert ein Aktenvernichter?

Die Funktionsweise eines Aktenvernichters ist eigentlich relativ simpel. Damit diese funktionieren schließt man sie zunächst an das Stromnetz an. Jedes Gerät verfügt über drei Hauptbauteile die bei jedem Aktenvernichter verbaut sind.

  • Antrieb
  • Schneidewerk
  • Auffangbehälter

papierschnippsel aktenvernichter

Das Schneidewerk wird bei fast allen Geräten über einen Sensor automatisch aktiviert. Der Aktenschredder schaltet dabei automatisch aus dem Standby Modus in den Betriebsmodus.

Sobald man die zu vernichtenden Dokumente Richtung Einführschlitz hält, nimmt das Schneidewerk die Arbeit auf. Sobald der Sensor merkt, dass kein Papier mehr nachkommt schaltet das Gerät automatisch ab. Einige andere Aktenvernichter müssen manuell eingeschaltet werden, bevor sie den Betrieb aufnehmen können.

Bei günstigen Modellen funktioniert der Antrieb des Motors über Zahnrädern aus Plastik. Dementsprechend labil sind diese Geräte und eignen sich auch nur für den gelegentlichen Gebrauch. Oftmals kommt es bei diesen zu Problemen wie Überhitzung oder Papierstau. Hochwertige Aktenvernichter für den professionellen Einsatz dagegen werden über eine Kette angetrieben. Diese nehmen ohne Probleme größere Mengen an Dokumenten auf und laufen stets stabil.

Das Schneidewerk arbeitet mit scharfkantigen Klingen, welche das eingegebene Dokument bei Zufuhr schreddert. Räder sorgen dabei für den Transport des Blatts in den Innenraum Richtung Schneidewerk. Bei Papierschreddern mit Streifenschnitt sind die Klingen versetzt zueinander angebracht. Je nach Abstand der angebrachten Räder werden die Papierstreifen schmaler oder breiter geschnitten.

Welche Schnittarten gibt es beim Aktenvernichter?

Streifenschnitt

Der Streifenschnitt gilt allgemein als die einfachste Art der Aktenvernichtung. Die eingeführten Dokumente werden über das Schneidewerk in 2 bis 12 mm dünne Steifen geschnitten. Der Vorteil dieser Streifenschnitts ist die hohe Schneidleistung, wobei jedoch die Datensicherheit geringer ist. Wegen den breiten Streifen kann das Dokument meist wieder problemlos zusammengesetzt werden. Aktenvernichter die nur mittels Streifenschnitt Akten vernichten sind meist günstiger in der Anschaffung.

Kreuzschnitt

Beim Kreuzschnitt (= Partikelschnitt) werden die eingeführten Akten in viele kleine Partikel geschreddert. Hierbei wird nicht nur längs, sondern auch quer geschnitten, sozusagen über Kreuz. Das Resultat daraus sind unzählige kleine Schnippsel. Die Größe der einzelnen Papierfetzen liegt beim Kreuzschnitt zwischen 1000 mm² und 5 mm², was ein Wiederherstellen fast unmöglich macht. Aufgrund der komprimierten Partikelgröße, dauert es auch länger bis der Auffangbehälter geleert werden muss. Aktenschredder mit Kreuzschnitt eignen sich besonders für Firmen die sensible Daten verarbeiten.

Mikroschnitt

Als Mikroschnitt bezeichnet man die besonders kleine Zerteilung von Akten im Kreuzschnittverfahren. Wichtig ist zu verstehen, dass es sich dabei aber nicht um eine weitere Schnittart handelt. Der Begriff Mikroschnitt wird eingesetzt für Partikel die eine Fläche von weniger als 12 mm² oder 15 mm x 0,8 mm aufweisen. 

Was ist der Unterschied zwischen Partikelschnitt und Streifenschnitt?

Streifenschnitt Aktenschredder arbeiten leiser, als Aktenvernichter die mit Kreuzschnitt schneiden. Denn diese verfügen über zusätzliche Räder, welche die Dokumente entgegen der Schnittrichtung zusätzlich verkleinern. Kreuzschnitte erhöhen die Sicherheitsstufe, bzw. den Zerkleinerungsgrad deutlich. Sensible Daten und Dokumente werden dabei unbrauchbar gemacht. Durch zusätzliche Räder ist das Betriebsgeräusch dieser Geräte allerdings auch höher. Allerdings können Kreuzschnitt Aktenschredder weniger Dokumente gleichzeitig aufnehmen und schreddern.

Beim Schneiden werden anfallende Papierschnippsel direkt in einen Auffangkorb geleitet. Dieser muss von Zeit zu Zeit ausgeleert werden. Dabei gibt es natürlich wieder unterschiedliche Größen. Bessere Geräte besitzen meist einen größeren AuffangbehälterEinige Ausführungen können auch als Aktenvernichter Aufsatz auf einem handelsüblichen Papierkorb montiert werden.

Was kostet ein guter Aktenvernichter beim Kauf?Datenvernichtung Papierschnippsel aktenvernichter

Aktenvernichter schützen die Privatsphäre, indem sie wichtige Dokumente und Datenträger unbrauchbar machen. Kleine Geräte beispielsweise von Peach sind dabei auf Amazon schon für schlappe 15 bis 20 Euro erhältlich. Dafür bekommt man einen Aktenschredder der bis zu sechs Dokumente gleichzeitig, mehr oder wenig gut einzieht. Den Auffangbehälter muss bei diesen bereits nach etwa 50 Seiten leeren. Diese günstigen Einsteigergeräte schneiden überwiegend nur mit dem Streifenschnitt und haben somit ein niedrige Sicherheitsstufe.

Ab einer Investition von 30 bis 60 Euro erhält man bereits bessere Aktenschredder der Mittelklasse. Marken wie Geha, Zoomyo oder Olympia zählen zu dieser Kategorie. Diese Art von Aktenvernichter schneiden bis zu 10 Blatt gleichzeitig und sind weniger anfällig für Papierstau. Außerdem zerstören sie Dokumente im Kreuzschnitt und verfügen somit mindestens über Sicherheitsstufe 4. Auch Kreditkarten, sowie CD´s und DVD´s leisten bei Aktenvernichtern der Mittelklasse keinen Widerstand.

Aktenvernichter die zwischen 15 und 20 Blatt gleichzeitig aufnehmen und vernichten sind ab etwa 150 Euro erhältlich. Diese eignen sich für mittelgroße Büros in denen ständig sensible Daten vernichtet werden müssen. Hersteller wie HSM, Rexel, Fellowes oder Dahle bieten sehr gute Qualitätsgeräte zum fairen Preis an. Grundsätzlich lässt sich die Aussage treffen: Je mehr hier investiert wird, umso professioneller ist die Lösung.

Aktenvernichter für Großraumbüros kosten ab 1000 Euro aufwärts. Eine Zufuhr Automatik für bis zu 100 Blatt sowie große Auffangbehälter sorgen im Büro für fließenden Einsatz. Scharfe Schneidewerke und weitere qualitativ hochwertige Bauteile verhindern Papierstau und andere Probleme.

Vorteile und Nachteile von Aktenvernichtern

  • sicheres Vernichten von sensiblen Dokumenten
  • hoher Schutz gegen Datendiebstahl je nach Sicherheitsstufe
  • bessere Aktenvernichter zerstören ebenso CD´s und Kreditkarten
  • einfache, automatische Bedienung
  • Dokumente können selbst vernichtet werden, ein Outsourcing von Aktenvernichtung entfällt. -> Kosteneinsparung
  • Enorme Zeitersparnis
  • Platzersparnis – Nicht mehr benötigte Daten werden vernichtet und nehmen keinen Platz im Regal weg
  • Schneidewerke müssen ab und an geölt werden
  • billige Aktenvernichter haben mit Problemen wie Papierstau und Überhitzung zu kämpfen
  • Hochwertige, professionelle Geräte sind teuer
  • Sicherheitsregeln müssen beachtet werden
  • Büroklammern können Schneidewerk beschädigen

Welche Hersteller für Aktenvernichter gibt es?

Bonsaii
IDEAL
DahleIntimus
DraperKobra
ednetKrug & Priester
FellowesLogiLink
GehaMartin Yale
General OfficeMonolith
HamaOlympia
HansaPeach
HSMRexel

Fazit

Überall dort wo sensible Akten und Datenträger anfallen, sollten unbedingt Aktenvernichter eingesetzt werden. Besonders für Firmen, die täglich neue Schriftstücke erzeugen ist ein guter Aktenvernichter Pflicht. Ob Streifenschnitt oder Kreuzschnitt, wichtig ist, dass die Daten nicht mehr wiederhergestellt werden können. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, greift besser zu einem Aktenschredder mit Kreuzschnitt. Denn bei diesen in es nahezu unmöglich, wichtige Dokumente wieder leserlich zu machen.

Wo kann man Aktenvernichter kaufen?

Neben den Elektromärkten wie Media Markt, Saturn oder Expert lassen sich Aktenvernichter auch bequem online shoppen. Der Vorteil dabei ist, dass man von keinem Verkäufer unter Druck gesetzt wird. In aller Ruhe lassen sich nochmal alle wichtigen Kriterien nachlesen, bevor man eine Kaufentscheidung trifft. Außerdem ist die Beratung in einem Elektromarkt meist sowieso wenig zufriedenstellend. Das Personal kann nur allgemeine Informationen zum Produkt von der Verkaufspackung ablesen.

Aktenvernichter bei Amazon kaufen

Der große Onlinehändler Amazon dagegen bietet ein riesen Angebot der besten Aktenvernichter online an. Mit der Funktion Prime liefert Amazon oft in weniger als 24 Stunden an die Haustür. Ein lästiges hin und her fahren entfällt somit und man spart neben Zeit auch Benzinkosten.

Bei Amazon kann man zudem wahre Bewertungen von echten Kunden in die Kaufentscheidung einfließen lassen. Neben einer schnellen Lieferung bietet Amazon ebenso einen ausgezeichneten Service und Garantieleistungen die seines gleichen suchen. Mit einem Klick auf ein Produkt der oberen Tabelle geht´s weiter zu den besten Aktenvernichtern auf Amazon.  

Letzte Aktualisierung am 17.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API